• 15.01.2021

    Tagebuch

    Letzte Woche habe ich einen Essay über die derzeitige Pandemie begonnen, in dem ich versucht habe, die meiner Meinung nach zentrale Frage anzusprechen: Ist der massive und kostspielige Aufwand, den Schaden einzudämmen und zu begrenzen, den das Virus verursacht, die einzige Wahl, die wir haben?

  • 15.07.2019

    Leseempfehlung

    Seit 1989 öffnet die Sommerakademie Alfter bei Bonn in den Semesterferien die Ateliers und Werkstätten der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft sowie des Alanus Werkhauses – mit Malerei, Bi

  • 15.07.2019

    Projekt

    Seit 1989 öffnet die Sommerakademie Alfter bei Bonn in den Semesterferien die Ateliers und Werkstätten der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft sowie des Alanus Werkhauses – mit Malerei, Bildhauerei, Tanz, Musik, Eurythmie, Schreibwerkstatt, Theater und experimentellen Angeboten.
    Die Buchveröffentlichung will diesen Prozess dokumentieren.

  • 10.07.2019

    Leseempfehlung

    In einer Welt, in der eine Krise nach der nächsten verkündet wird, verlockt das Denken des Sozialphilosphen Ivan Illich zu einer Suche nach Auswegen.

  • 06.08.2018

    Leseempfehlung

    Seit Menschengedenken arbeiten wir uns an ihnen ab: Kinder loten ihre Grenzen aus; Ländergrenzen werden umkämpft; die Medizin zögert den Tod, die letzte aller Grenzen, immer weiter hinaus.

  • 04.02.2018

    Projekt

    Der Film vermittelt eine ungewöhnliche Perspektive auf eine Religion, die vor 2000 Jahren aus der Auflehnung gegen weltliche und religiöse Autoritäten entstand und die Kultur und Werte der gesamten westlichen Zivilisation prägte, sich dabei aber in ihrer Entwicklung zu einer mächtigen Institution weit von der ursprünglichen Botschaft des Christentums entfernte. In den Wurzeln ihres Glaubens suchen die Protagonist*innen Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Bietet das Christentum noch Antworten auf die Fragen unserer Zeit? Und hat die Botschaft von Jesus noch Relevanz?

  • 11.01.2018

    Leseempfehlung

    Plastikwörter aus der industriellen Produktion überrollen uns. Dieser Neusprech markiert und begleitet die zunehmende »Professionalisierung« von Pflege und sozialer Arbeit.

  • 09.01.2018

    Leseempfehlung

    »Aus diesen Bildern leuchtet uns ein, was unsere Lebensweise in das Vergessen drängen möchte.« Reimer Gronemeyer